25 Jahre Musik- und Kunstschule Grünberg e. V.  - Jubiläum im November 2012

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein der Musik- und Kunstschule Grünberg wurden geehrt:

 

Gerhard Becker                       Trautel Schomber-Becker            

Margarethe Keil                      Gunhild Klöß-Vedder                                                    

Klaus Lenhart                         Gudrun Maier

Friedel Peppler                       Silke Risse 

Grußworte

Grußwort von Landrätin Anita Schneider für Jubiläum 25 Jahre Musik- und Kunstschule Grünberg

 

Die Musik- und Kunstschule Grünberg blickt in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurück. Zu diesem Jubiläum gratuliere ich dieser besonderen öffentlich gemeinnützigen Einrichtung der Musikalischen Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sehr herzlich.

 

Die Musik- und Kunstschule Grünberg ist ein lebendiger und pulsierender Bestandteil des kulturellen Lebens in unserem Landkreis. Wöchentlich werden über 400 Menschen durch den Verein unterrichtet, der mit seiner Arbeit einen öffentlichen Bildungsauftrag erfüllt. Die Schule bietet allen Interessierten  die Möglichkeit sich der Musik in allen ihren Formen zu nähern – und dies durch einen pädagogisch fundierten Musikunterricht. Doch in den vergangenen 25 Jahren wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur zu aktivem Musizieren angeleitet. Es wurden zudem Talente mit besonderen Begabungen gefördert.

 

Was mir besonders imponiert, ist der Umstand, dass die Musik- und Kunstschule Grünberg das Gegenteil von elitär ist. Hier wird zu verträglichen Gebühren unterrichtet. So werden Sozial- und Familienermäßigungen in Eigenleistung von Fördermitgliedern und durch Spenden ermöglicht und bieten Leihinstrumente vor allem Anfängern einen niedrigschwelligen Zugang zur faszinierenden Welt des Musikmachens.

 

Das 25-jährige Bestehen ist zugleich ein willkommener Anlass, den heutigen, aber auch den früheren Lehrkräften für ihren persönlichen Einsatz zu danken. Ich verbinde das Dankeschön mit dem Wunsch, dass auch weiterhin viele Schülerinnen und Schüler in der Musik- und Kunstschule Grünberg ihre  Freude an der Musik entdecken können.

 

Vor diesem Hintergrund gelten für mich auch die Worte des früheren Bundespräsidenten Horst Köhler: „Wir brauchen musikalische Bildung, und wir brauchen Musikschulen (…). Das ist eine notwendige Investition in die Zukunft. Ich bin mir sicher: Sie wird sich auszahlen, auch wenn das in Geld dann nicht mehr direkt messbar ist.“
 

Ich wünsche der Musik- und Kunstschule Grünberg für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und regen Zulauf junger Menschen, die sich für die Musik begeistern können.

 

 

Anita Schneider, Landrätin

Die zunehmende Ökonomisierung führt zu einer Gesellschaft, welche Bildung oftmals nur noch zu einem Instrument für die Einführung in die soziale Welt, zum sozialen Aufstieg oder zum Erhalt des Arbeitsplatzes reduziert.

 

Dem gegenüber steht ein Bildungsanspruch, der unserem Bedürfnis nach einem humanen Leben entspringt und auf diese Weise zur Schaffung einer besseren Welt beiträgt. Bildung verbindet sich so mit der Realutopie eines menschenwürdigen Daseins, das zugleich individuelle und gesellschaftliche Abhängigkeiten überwindet.

 

Diesem Bildungsanspruch fühlt sich auch die Musik- und Kunstschule Grünberg seit nunmehr 25 Jahren verbunden. Denn sie ist weit mehr als eine lockere organisatorische Verbindung von Instrumentallehrkräften, bei denen man ebenso gut Privatstunden nehmen könnte. Sie ist ein Treffpunkt für alle, die miteinander und voreinander musizieren wollen – eben eine musikalische Bildungsstätte im besten Sinne.

 

Die Musik- und Kunstschule Grünberg leistet Persönlichkeitsbildung ganz besonderer Art

  • in fachlich musikpädagogischer Verantwortung

  • zum persönlichen Gewinn für den einzelnen Schüler(in)

  • zur Belebung des kommunalen Musiklebens sowie

  • in kulturell-gesamtgesellschaftlicher Perspektive

 

Für die Zukunft wünsche ich allen politisch und gesellschaftlich Verantwortlichen weiterhin den Mut und die Gestaltungskraft zur Erhaltung und zum weiteren Ausbau der Musik- und Kunstschule Grünberg, die ihre Leistungsfähigkeit in den vergangenen Jahrzehnten stets bewiesen hat.

 

Nochmals herzlichen Glückwunsch zum 25-jährigen Jubiläum

Hans-Joachim Rieß, Landesgeschäftsführer

im Namen des VdM und des hessischen Landesverbandes.

Grußwort Bürgermeister Frank Ide zum 25jährigen Jubiläum

 

Mit viel Freude gratuliere ich der Musik- und Kunstschule Grünberg e.V. zu ihrem 25jährigen Jubiläum.

In der Zeit ihres Bestehens hat sich die Musik- und Kunstschule Grünberg e. V. zu einer vielseitigen musik- und kunstpädagogischen Bildungseinrichtung entwickelt die über die Grenzen hinaus bekannt ist. So werden in der Woche über 400 Schüler jeden Alters an der Musik- und Kunstschule Grünberg unterrichtet. Dabei gelingt es den fundierten ausgebildeten und erfahrenen Lehrkräften der Musik- und Kunstschule immer wieder, Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene für das Musizieren und das Musiktheater zu begeistern.
 

Musik auch schon für die Kleinsten. Denn alle Kinder sind musikalisch. Sie haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen, zur rhythmischen Bewegung und sie vermögen sich durch Klang und Bewegung auszudrücken. Wahrnehmungserlebnisse wie sehen, tasten und der körperliche Ausdruck wird durch das Theaterspielen gefördert und der Kreativität und des schöpferischen Ausdrucks sind keine Grenzen gesetzt. Den Körper und die Seele zu entdecken, das lernt man in unserer Musik- und Kunstschule Grünberg e. V.!

 

Ich wünsche Ihnen für die Zukunft weiterhin eine erfolgreiche Arbeit und danke an dieser Stelle allen Verantwortlichen, die den Verein in all den Jahren mitgetragen haben. Den Jubiläumsveranstaltungen wünsche ich einen guten Verlauf, mögen die Festtage erfüllt sein vom Klang fröhlichen Musizierens zur Freude der Zuhörer und aller Mitwirkenden.

 

Ihr

Frank Ide

Bürgermeister

Grußwort zum 25 jährigen Bestehen der Musik- und Kunstschule Grünberg e. V. im Jahr 2012

 

 

Seit nunmehr fünfundzwanzig Jahren ist die Musik- und Kunstschule Grünberg e. V. (im folgenden MuKs Grünberg) Bestrandteil des Kulturellen Angebots in und um die Stadt Grünberg.

 

Fünfundzwanzig Jahre Arbeit in einem Bereich, der wissenschaftlich nachgewiesen Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Persönlichkeitsbildung, geistige Frische und Intelligenz fördert und stabilisiert – und das nicht nur bei Jugendlichen!

 

Erfolgreich und aktiv war die MuKs Grünberg in diesen fünfundzwanzig Jahren durchaus, dies zeigt die Initiierung und Durchführung zahlreicher Projekte in Eigenregie und Kooperation mit Grünberger Schulen. Als ein Beispiel sei der Gewinn des 1. Preises bei dem Wettbewerb „Kunst und Kultur“ der Volksbank Mittelhessen im Jahr 2010 genannt.

 

Auch der aktuelle Bestand (Mai 2012) von 366 Schülern, die von 18 qualifizierten Lehrkräften unterrichtet werden, beweist, dass die MuKs Grünberg sich am Markt bewährt und gehalten hat.

 

Aber es gab auch schwierige Zeiten:

 

  • nur durch Unterstützung durch die Sparkasse Grünberg hat die Schule finanzielle Engpässe überbrücken können,
  • nur durch die überaus engagierte Arbeit einer erneuerten Schulleitung konnte die Schülerzahl wieder auf eine Bestandssichernde Höhe gebracht werden,
  • im Vorstandsbereich des Vereins waren zeitweise einige Funktionen nicht besetzt, z. Z. immer noch die Aufgabe der Schriftführung.

 

Die Besonderheit der MuKs Grünberg besteht darin, dass die Trägerschaft allein durch einen gemeinnützigen Verein wahrgenommen wird, der durch den Verband deutscher Musikschulen, das Land Hessen, den Landkreis Gießen und die Stadt Grünberg durch knappe Zuschüsse unterstützt wird, im Gegensatz zu Musikschulen, die sich in kommunaler Trägerschaft befinden (Gießen, Wetzlar). Dazu konnte sich bis jetzt die Stadt Grünberg nicht entschließen.

 

Für die Zukunft wünsche ich unserer Schule in erster Linie weiterhin eine engagierte Schulleitung mit Sekretariat und qualifizierte Lehrkräfte, die mit Ideen und Schwung viele Schüler und Schülerinnen optimal fördern und ausbilden. Außerdem wäre eine verstärkte Förderung, besonders durch die Stadt Grünberg, das Land Hessen und den Landkreis Gießen wünschenswert, damit die bewährte Arbeit der MuKs Grünberg fortgeführt werden kann.

 

Klaus Lenhart

1. Vorsitzender der Musik und Kunstschule Grünberg, e. V. 

Mit Stolz kann die Musik- und Kunstschule Grünberg e.V. auf die letzten 25 Jahre zurückblicken. Bereits sechs Jahre nach der Gründung hat sie die Aufnahme in den Verband deutscher Musikschulen geschafft. Seitdem zählt sie sich zu den öffentlichen Musikschulen, die Bildungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist. Sie erfüllt bildungs-, kultur-, jugend- und sozialpolitische Aufgaben.

 

Die Musik- und Kunstschule Grünberg legt mit qualifiziertem Fachunterricht die Grundlage für eine lebenslange Beschäftigung mit Musik. Sie eröffnet ihren Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten zum qualitätvollen gemeinschaftlichen Musizieren in der Musikschule, in der allgemein bildenden Schule, in der Familie oder in den vielfältigen Formen des Laienmusizierens. Besonders begabte Schüler erhalten eine spezielle Förderung, die auch die Vorbereitung auf ein musikalisches Berufsstudium umfassen kann.

 

Bestimmten Zielgruppen wendet sich die Musik- und Kunstschule Grünberg mit speziellen Angeboten zu, z.B. Erwachsenen, Menschen mit Behinderung, Mitbürgern mit Migrationshintergrund, sozial Benachteiligten. Besonders im Bereich der Ensemble- und Ergänzungsfächer und in Form von Projekten schlägt die Musikschule Brücken zu anderen Künsten und kulturellen Aktivitäten.

Durch ihre Kooperationsbereitschaft mit anderen Einrichtungen in der Großgemeinde Grünberg schafft sie für ihre Schüler Kontakte und bereichert das musikalische Leben des Gemeinwesens.

 

Um auch in Zukunft durch moderate Unterrichtsgebühren, Familien- und Sozialermäßigung möglichst allen Gesellschaftsschichten den Zugang zur Musikschule zu gewähren, ist eine Erhöhung der öffentlichen finanziellen Mittel erforderlich.

Im Bundesdurchschnitt werden VdM-Musikschulen zu ca. 50% durch öffentliche Mittel finanziert, Hessische Musikschulen hingegen nur zu 34%.

 

Bernd Niesner

Schulleiter Musik- und Kunstschule Grünberg e.V.  

Hier finden Sie uns

Alsfelder Str. 33

35305 Grünberg

Kontakt

Tel: 0 64 01 - 33 50 

Fax: 0 64 01 - 22 80 60

info@musikschule-gruenberg.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Montag+Dienstag    10:00-12:00 Uhr

Mittwoch                  14:00-17:00 Uhr

Donnerstag+Freitag 10:00-12:00 Uhr